Poka Yoke in der Konstruktion

Strukturiertes Arbeiten und Fehlervermeidung sind Gold wert!
Es gibt viele unterschiedliche Methoden, um die Arbeit und den Arbeitsfluss zu strukturieren. Dazu gehören die bekannten Qualitätssicherungssysteme und Arbeitsmethoden, die dazu verhelfen sollen, Fehler nicht erst entstehen zu lassen; vor allem, gemachte Fehler nicht zu wiederholen.

Wie in vielen Bereichen der Verbesserung im Unternehmensbereich haben die Japaner einige Systeme entwickelt, die sich ausgezeichnet in unterschiedlichen Branchen einsetzen lassen. Eine dieser Methoden ist unter dem Namen Poka Yoke bekannt und hat den Ausgangspunkt, dass weder Mensch, noch Maschine zu 100% in der Lage sind, unbeabsichtigte Fehler zu vermeiden.

Schon in der Konstruktion beginnen die Fehler!
Die Fehlervermeidung ist nicht nur eine Frage, die in der Fertigung eine große Rolle spielt, sondern bereits in der Konstruktion kann man durch eine Systematisierung der Vorgänge bereits im Vorfeld der Produktion Fehler vermeiden und Kosten senken. Ein wesentlicher Bereich in diesem Zusammenhang ist die Vermeidung der Entstehung neuer Varianten und die damit verbundenen Kostenvorteile.  Wer bei der Konstruktion nicht auf bereits vorhandene Teile in der Fertigung achtet, die in der vorliegenden Form eingesetzt werden können oder nur geringfügig verändert werden müssen,  verursacht hohe Folgekosten und großen zusätzlichen Arbeitsaufwand.

Folgekosten vermeiden durch Poka Yoke in der Konstruktion!
Neue Produkte mit einer Erweiterung der Variantenvielfalt führen zu erhöhten Kosten in der Beschaffung, der Lagerhaltung, der Verwaltung allgemein, erfordern zusätzliche Dokumentationen, neue Bedienungsanleitungen und erhöhen die Fehlerquellen in der Produktion.

Anbei Verbesserungsvorschlag:

>> Einführung der Poka Yoke Methode in der Konstruktion 233 kb PDF
>> Einführung der Poka Yoke Methode in der Konstruktion 121 kb WORD

Ein Kommentar zu “Poka Yoke in der Konstruktion

  1. Hallo,

    wie kann man diesen Prozess in einem einfachen Kostruktionsbüro einführen?

    Gruß,
    Max

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.