Elektronische Gehaltsabrechnung

Das papierlose Büro ist inzwischen in der Wirklichkeit angekommen!

Das papierlose Büro ist in vielen Unternehmen keine Zukunftsvision mehr. Per Post ankommende, gedruckte Dokumente werden eingescannt und gelangen auf diese Weise in den digitalen Datenaustausch innerhalb eines Unternehmens und im Unternehmen erstellte Dokumente werden nur noch elektronisch übermittelt. Das papierlose Büro hat aber nicht nur in der b2b-Welt (business- to-business) Einzug gehalten, also nicht nur im Schriftverkehr zwischen Unternehmen, sondern auch die Mitarbeiter werden in fortschrittlichen Unternehmen inzwischen über digitale Medien informiert.

Die elektronische Gehaltsabrechnung ist schnell, einfach und kosteneffizient!

Die Vorteile einer elektronischen Datenübermittlung liegen auf der Hand. Die Einsparungen von Papier, Briefumschlägen, Druckertinte und die Reduzierung von Investitionen für Drucker und deren Wartung sind enorm. Dazu kommen Einsparungen im Bereich der Ablage für Ordner, Regalplätze, Miet-, Reinigungs- und Energiekosten für Archivräume und vor allem für Personal, das für die Archivierung zuständig ist. Das gesamte Handling der Ausdrucke einer Lohn- und Gehaltsabrechnung, wie das Falten der gedruckten Bogen und das Eintüten in Briefumschläge entfallen, wie auch die Verteilung der Lohn- und Gehaltsabrechnung an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die Digitalisierung von Gehaltsabrechnungen und Lohnabrechnungen in der Praxis!

Über die großen Kostenvorteile einer elektronischen Lohnabrechnung und Gehaltsabrechnung sind sich alle Kostenrechner und Controller in den Unternehmen einig. Neben den technischen Anforderungen an eine digitale Übermittlung der Lohn- und Gehaltsabrechnung, sind vielfach aber die Datenschutzbeauftragten zunächst die Bremser bei der Umsetzung in die Praxis. Außerdem müssen selbstverständlich auch alternative Möglichkeiten der Zustellung von Lohnabrechnungen und Gehaltsabrechnung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen existieren, die keinen Zugang zu den elektronischen Medien haben.

Anbei Verbesserungsvorschlag:

>> Elektronische Gehaltsabrechnung 165 kb PDF
>> Elektronische Gehaltsabrechnung 55 kb WORD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.